Analyse

Analyse

Kontinuität – Erfolgsfaktor für eine langfristig effiziente Vorsorge

Jetzt unter die Lupe nehmen

In der heutigen Zeit unterliegen die rechtlichen und gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen einem stetigen Wandel. Umso wichtiger ist neben der Erstellung eines optimalen Versorgungskonzeptes auch ein langfristiges Monitoring der externen Einflüsse, welche einen maßgeblichen Einfluss auf die Gestaltung und Zielvorstellung der betrieblichen Altersvorsorge haben.

Informationsüberfluss – Fokus auf das Wesentliche

Unternehmen erhalten von Stakeholdern wie Versicherern, Banken, Steuerberatern, Anwälten, dem Betriebsrat und Verbänden eine Masse an Informationen. Die einzeln gelieferten Informationen werden jedoch in den meisten Fällen aufgrund von fehlendem Know-how nicht als Ganzes, sondern jeweils individuell betrachtet. Dementsprechend können keine Korrelationen wahrgenommen werden. Diese sind allerdings unabdingbar für die Erstellung eines Versorgungskonzeptes, welches allen Bedürfnissen nachhaltig gerecht wird.

Mit einer strukturierte Vorgehensweise zum Ziel

Eine ganzheitlich systematische Konzeption ist der Schlüssel zur Bewältigung der dargestellten Hürden. Dabei bietet das Audit betriebliche Vorsorge eine Grundlage, um alle Rahmenbedingungen sowie Informationsflüsse zu vereinen und daraus eine umfassende Lösung zu entwickeln. Entscheidend hierbei ist die strukturierte Vorgehensweise, welche sich in Analyse, Bewertung und Planung gliedert. Innerhalb der Phasen werden Risiken und Optimierungsmöglichkeiten evaluiert und stets Rahmenkriterien miteinbezogen.